Jetzt bewerben!

 

 

 

29.11.2017

Ein Kalbenser Festival, das Potentiale bündeln soll

Macher wollen die Bereiche Kunst, Handwerk und improvisierte Musik miteinander verbinden / Weitere Ideen und Privatquartiere gesucht

 

Vorgesehen ist das Festival vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 in Kalbe. Dann sollen dort Potentiale gebündelt werden. Das heißt auch, dass sich jeder mit eigenen Ideen einbringen kann. So soll es zum Beispiel Workshops geben, die unter anderem von einem Kalbenser Steinmetzmeister und einem Schmied aus Moers (Nordrhein-Westfalen) angeboten werden. Die Verbindungen dorthin kommen durch Rüdiger Eichholtz zustande. Der Kulturschaffende ist neben Co-rinna Köbele und Musiker Steffen Roth einer der Initiatoren des Potentiale-Festivals und engagiert sich auch für das traditionsreiche Moers-Festival. Vom Niederrhein hingegen kommt die Strickfrauen-Gruppe „Dorfmasche", die sich ebenfalls für das Potentiale-Festival in Kalbe angemeldet hat - und die dort mit örtlichen Handarbeitsgruppen an einer Skulptur in Form eines Tipi-Zeltes stricken will. Dazu passend - laut Steffen Roth liegt dem Ursprung jeder Entwicklung ja eine Improvisation zugrunde - soll es improvisierte Musik geben. Hierfür bringt der Leipziger sieben Künstlerkollegen mit nach Kalbe. Wer sich auch musikalisch einbringen will, kann sich unter
Telefon 039080/29 59 bei Corinna Köbele anmelden.  

 

© Volksstimme, Gardelegener Kreisanzeiger,29.11.2017, S. 20 , gekürzt

 

 

 

 

 

 

 

Handbuch für Entdecker

broschuere kl

Als "Handbuch für Entdecker →" gibt es Einblicke in unsere bisherige Arbeit, unser Anliegen wie auch unsere zukünftigen Projekte.

Erhältlich in der Touristinfo, den Cafés und den Hotels des Ortes oder als download → .

 

kh17kl

weiter

 

 

Stromkastenbemalung

stromkasten9