16.8.2018

In fünf Jahren 300 Stipendiaten begrüßt

Seniorenklub-Besucher auf Stippvisite beim Künstlerstadt-Verein

 

vs in fnf jahren

Künstlerin Selma Kahoul (von rechts), die zurzeit unter anderem an einem sogenannten Kusslexikon arbeitet, stellte ihr Projekt gestern Heike Roscher und weiteren Seniorenklubbesuchern vor. Foto: C. Kaiser

Kalbe (cn) ● Seit vor nunmehr fünf Jahren erstmals die Künstlerstadt-Idee in Kalbe präsentiert worden ist, haben bereits rund 300 Stipendiaten an den dortigen Campus-Reihen teilgenommen. Zehn davon leben und arbeiten aktuell in der Stadt und haben sich gestern den Besuchern des Kalbenser Klubs der Volkssolidarität vorgestellt. Die nämlich nahmen eine Einladung des Künstlerstadt-Vereins in die ehemalige Trabi-Werkstatt an und ließen sich dort von der Vorsitzenden Corinna Köbele noch einmal das Konzept der kulturellen Belebung von Kalbe erläutern. Auch das Gros der jungen Künstler, die zurzeit am Sommercampus teilnehmen, präsentierte sich und seine Projekte bei dieser Gelegenheit. Sie näher kennen zu lernen dazu besteht bereits am kommenden Sonnabend, 18. August, erneut Gelegenheit, wenn ab 14 Uhr an der alten Trabi-Werkstatt (Gerichtstraße) der nächste Atelierrundgang startet.

© Volksstimme, Gardelegener Kreisanzeiger,16.8.2018, S.17